Briefmarkenecke  Philalex  Münzecke Antiquitätenecke Münzecke Eierecke Eintragsfee Bannerfee




Teddykissen zum Selbermachen

Zurück zur Übersichtsseite

 

Mit freundlicher Unterstützung von Moi-Bären


kissenk.jpg (16814 Byte)

Sie benötigen:

- Baumwollstoff, gekräuselt : 40x80cm
- Stickgarn und/oder Pfotenstoff
- Füllwatte

 Zeichnen Sie 2 Kreise mit dem Durchmesser von ca.23cm auf die Rückseite des Baumwollstoffes. ( meine Suppenteller haben z.B. diesen Durchmesser, was die Anfertigung einer Schablone erspart) Dann übertragen Sie das Ohr 4x auf den Stoff.

 nasse.gif (2195 Byte)

Schneiden Sie alle Teile plus 0,5 cm Nahtzugabe aus.

Nähen Sie beide Kreise rechts auf rechts zusammen und lassen Sie eine Öffnung von ca.10cm zum Wenden. Dann werden jeweils 2 Ohrenteile auf rechts genäht, wobei die untere gerade Kante zum Wenden offen bleibt.

Das eigentliche Kissen kann jetzt schon gefüllt werden. Stopfen Sie es nicht zu fest!Es soll ja noch weich genug zum Kuscheln sein! Schlagen Sie die Ränder der Wendeöffnung nun 0,5cm nach innen und schließen Sie das Kissen mit Matratzenstich.

Die gewendeten Ohren können Sie jetzt auch mit ein wenig Füllwatte modellieren und nach Einschlagen der unteren Kante,  mit Matratzenstich schließen.

Stecken Sie nun die Ohren mit Stecknadeln an den "Kopf" um zu sehen, wie das fertige Kissen nachher wirken soll.

Das Gesicht sticken Sie nun nach Belieben auf,  oder benutzen Sie dazu Pfotenstoffreste.

Ich habe es mir bei der Nase leicht gemacht und sie aus Pfotenstoff ausgeschnitten und mit einem Stoffkleber aufgeklebt. So habe ich auch die geschlossenen Augen aufgebracht.

Man kann hier natürlich auch mit dickem Stickgarn sehr schöne Ergebnisse erreichen.

Bevor Sie es sich jetzt aber mit Ihrem neuen Kissen gemütlich machen, sollten Sie noch die Ohren annähen und vor allen Dingen die Stecknadeln entfernen!


 
 
© 2010 Sammelleidenschaft: Briefmarkenecke | Münzecke | Philalex | Antiquitätenecke | Brotaufstriche | Eierecke | Bannerfee | Eintragsfee | Honigfee